Wareneingangsschein

Ein Wareneingangsschein wird erstellt um andere Abteillungen zu Informaieren, dass die Ware eingetroffen ist.

Beschreibung

Sobald in einer Firma ein Wareneingang vorliegt, dann wird ein Wareneingangsschein ausgefüllt und andere Abteilungen verteilt. Damit die anderen Abteilungen weitere Tätigkeiten durchführen können.

Ein Wareneingangsschein ist mit folgenden Daten ausgestattet:

  • Wareneingangsscheinnummer
  • Datum
  • Absender
  • Spedition
  • Artikelnummer
  • Artikelbezeichnung
  • Menge
  • Mengeneinheit
  • Lagerort
  • Bemerkungen

Früher

Früher war die Welt nicht so stark Globalisiert wie heute. Es kamen nicht täglich Paket bzw. Lieferung an. Es wurde auch nicht so oft Bestellt. Den früher waren die Lieferungskosten erheblich teuer. Die Infrastruktur der Streckennetze war auch nicht so gut ausgebaut.

Ebenfalls gilt es für die IT Infrastruktur. Dadurch hat man einen Handzettel benutzt für einen Wareneingang. Der Wareneingangsschein wurde in drei Ausführungen an folgende Abteilungen versendet:

  1. Buchhaltung (Prüfung auf den Rechnungspreis)
  2. Einkauf (Prüfung auf die Bestellung)
  3. Lagerverwaltung (Für das Anlagen einer Lagerfachkarte)

Heutzutage

Heute werden keine Wareneingangsscheine manuell bzw. in Papierform erstellt. Das alles wird mittels einer IT Software erstellt. Daraufhin wissen andere Abteilungen, dass die Ware eingetroffen ist und kann ggf. sofort in einer Produktion verbaut werden.

Category: Güter annehmen und kontrollieren

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr ...